Kindermittagstisch

Guten Appetit!

Guten Appetit!

Montags bis donnerstags verwandelt sich der Gemeindesaal in unser kleines Restaurant. Mit mehr als 19 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verwöhnen wir unsere kleinen Gäste und in steter Regelmässigkeit auch ein Lehrerteam. Sie können sich vorstellen, dass das so manches Mal ganz schön turbulent ist. Unsere kleinen Gäste kommen zu unterschiedlichen Zeiten, werden von uns an liebevoll gedeckten Tischen erwartet und bekommen ein vollwertiges, gesundes Essen. Sie lernen, sich selber zu bedienen und den Appetit richtig einzuschätzen. Das klappt nicht immer, aber immer öfter. Einen kleinen Auszug aus unserer Speisekarte finden Sie am Schluss.

Wir gehen nach Möglichkeit auf die Vorlieben der Kinder ein, stellen unser Essen um, wenn wir merken: Das kommt nicht an. Und doch achten wir auf gutes, Kind gerechtes und gesundes Essen. Wir kochen ausschließlich mit Rindfleisch und gestalten die Mahlzeiten so, dass auch für unsere Vegetarier ein vollwertiges Essen bereit steht. Bunt gemischt sind unsere Essensgruppen, Kinder aus aller Herren Länder sitzen bei uns gemeinsam beim Essen, haben Freude am Miteinander und werden von den Ehrenamtlichen liebevoll betreut. Das mit dem Namenlernen ist nicht einfach, aber wir schaffen das. Es ist uns wichtig, die Kinder beim Namen zu kennen, das schafft Beziehung und Nähe. Wir haben viel Freude an der Arbeit mit unseren kleinen Gästen, so wird bei uns viel gelacht. Aber so manches Mal muss auch eine Träne getrocknet werden, wenn “ das Herz wieder einmal traurig ist“.

Zitatesammlung:
Was ist das Grüne in der Sauce? Gibt‘s das auch ohne? Ich will fleischlos. Diese Salatsauce ist zum Trinken gut. Mein Herz ist schwer. Das mag ich nicht. Aus Joghurt, den man nicht mag, wird eine Phantasiecreme – aus Pudding wird eine Schaumcreme – aus Quark, den man nicht mag, wird eine Köstlichkeit aus Vielerlei – aus Obst, das nicht gegessen wird, entsteht ganz schnell eine Mousse, die „besser
ist als die, die man kaufen kann“ – und eine ständige Beilage ist Tomatensauce, die „so schmeckt, wie bei meiner Mutter“.

Schauen Sie doch einfach mal bei uns vorbei, für Sie ist immer ein Platz frei und etwas zu Essen bekommen Sie auch.

Speisekartenauszug:
Gulasch, Knödel, Salat — Nudelauflauf, Tomatensauce, Salat — Putengeschnetzeltes, Reis, Salat — Hackfleischklößchen in Tomatensauce, Reis, Salat — gefüllte Flädle mit und ohne Hack, Salat — Linsen Spätzle und Saiten — Folienkartoffeln, Kräuterquark — und bei allem natürlich unsere phantasievollen Nachspeisen.

Haben Sie Appetitt bekommen? Dann schauen Sie bei uns vorbei! Oder wollen Sie gerne im Ehrenamt mitarbeiten, dann sind Sie bei uns richtig. Sie müssen nicht viel mitbringen. Nur: Freude an aufgeweckten Kindern, und Spaß an Teamarbeit, wo keiner der Chef ist, denn bei uns heißt es: Viele Köche machen unsere Mahlzeiten erst so richtig Klasse. Der erste Stern wartet!

Es grüssen den interessierten Leser: Renate Albrecht, Elfriede Cick, Margit Frick, Harald Frick, Marion Renninger, Hannelore Rick, Martin Staiger, Anne Staiger, Christel Kassel, Erich Forst, Ilse Kohlberg, Wilma Haug, Helga Hofmeister, Manfred Buchholz und John Luten.