Mitteilungen aus der KGR-Sitzung vom 16. März 2017

Auf seiner März-Sitzung begrüßte der Stephanuskirchengemeinderat Pfarrerin Annegret Oette, die seit diesem Monat die Pfarrstelle 2 mit einem Dienstauftrag von 50 % in der Gemeinde versieht.

Das Opfer der Passionsandachten 2017 in der Stephanuskirche wird für das Projekt „Jakobusvesper“ verwendet, welches im Herbst 2017 in Hausen starten soll (weitere Infos zum Jakobusvesper können HIER nachgelesen werden).

Der Kirchengemeinderat beriet zudem die Ergebnisse einer gemeinsamen Sitzung mit den Kirchengemeinderäten von Oswald-Wolfbusch und Dietrich-Bonhoeffer, die am 13. März 2017 im Stephanusgemeindehaus stattfand. Hier wurden Möglichkeiten einer noch engeren Zusammenarbeit der Gemeinden in Weilimdorf als Gesamtkirchengemeinde ausführlichst besprochen und erörtert. Inhaltliche Punkte dieses „SPI-Projektes“ („Struktur – Pfarrdienst – Immobilien“) werden in den kommenden Wochen erarbeitet und anschließend in weiteren gemeinsamen Sitzungen als Arbeitsgruppe des Gesamtkirchengemeinderates besprochen.

Auf dem Gelände des Kindergartens wirft eine Kiefer vor allem in den Wintermonaten große Schatten und erfordert ständiges elektrisches Licht in einem Gruppenraum. Der KGR beschloss daher, den Baum um lichtbehindernde Äste fachmännisch auslichten zu lassen. In Folge dessen soll eroiert werden, wann, ob und welche Spielgeräte auf dem Außengelände ausgewechselt werden können bzw. müssen. Zur Verbesserung der Raumatmosphäre und des Schallschutzes genehmigte der Kirchengemeinderat auch die Erneuerung der inzwischen labilen Gardinenstangen und Beschaffung neuer Vorhänge.

Zum Graswurzelgottesdienst im Sommer 2017 wird der Kindergarten und der Kindergarten-Elternbeirat auf der Kirchwiese einen Flohmarkt abhalten. Je nach Wetterlage kann dieses Angebot auch unter dem überdachten Gang durchgeführt werden. Ebenso soll den Eltern dabei die Möglichkeit gegeben werden, einen eigenen Grill aufzustellen, um muslimischen Familien eine Teilnahme am Mittagessen nach dem Gottesdienst zu erleichtern.

Gemeinsam mit einigen Konfirmanden-Eltern und dem Bauausschuss der Gemeinde wird im Frühjahr 2017 das Geländer im Treppenhaus der Kirche neu gestrichen. Farbliche Akzente sollen dem Treppenhaus einen frischeren Charakter verleihen. Der Kirchengemeinderat dankt für das Engagement des Ausschuss und der Eltern.

Weitere Inhalte der öffentlichen Sitzung des KGR können auf Anfrage jederzeit im Pfarrbüro im Protokoll eingesehen werden.